Ein Beispiel für eine gelungene Renaturierung der „Neuen Arbeit Arnsberg“: Der Ruhrabschnitt zwischen Wildshausen und dem Segelfluggelände in Oeventrop.

 

Die Arbeitsloseninitiative „Neue Arbeit Arnsberg“ hat sich in Sachen Renaturierung einen hervorragenden Ruf erworben. Jetzt geht es an neue Projekte.
Die „Neue Arbeit Arnsberg“ (NAA) ist gefragt. Auch über die Stadtgrenzen hinaus: Am Montagvormittag übergab Abteilungsdirektor Bernd Müller als Vertreter der Bezirksregierung die Förderbescheide mit einem Gesamtvolumen von knapp 70.000 Euro für drei weitere Renaturierungsmaßnahmen, für die die NAA nun verantwortlich zeichnet. Neben einem großen Projekt im Ortsteil Bruchhausen werden die anderen beiden in Meschede und Warstein umgesetzt. Mehr……….

Quelle und Foto: Westfalenpost

Einen Artikel mit Hintergrundinformationen zur Ruhrrenaturierung finden Sie hier…