Gleich nach Eröffnung des RuhrtalRadweges im April 2006 ist die rund 230 km lange Strecke zwischen Winterberg und Duisburg ein Topziel für Radtouristen geworden. Die Gäste kommen aus dem Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen, aus den verschiedensten deutschen Bundesländern und seit 2010 auch immer häufiger aus den Nachbarländern.

Der RuhrtalRadweg ist bereits mit der ersten Freigabe Radstrecke NRW 2007 geworden und wurde im Jahre 2010 vom ADFC wegen seiner hohen Strecken- und Erlebnisqualität mit vier Sternen ausgezeichnet.

Seit Herbst 2007 sorgen die RuhrtalRadweg-Ranger der Neuen Arbeit Arnsberg gGmbH für das Wohlbefinden der Radtouristen auf dem Streckenabschnitt zwischen Oeventrop und Haus Füchten. Die rund 35 km werden Montag-Freitag von 10.00-16.45 Uhr von den Mitarbeitern und TeilnehmerInnen befahren. Sie geben Orientierungshilfen, können kleinere Reparaturen vornehmen, geben Erstinformationen zu Arnsberg und können Erste-Hilfe leisten. Für weitergehende Informationen, größere Reparaturen oder „Problemfälle“ leiten die Ranger die Gäste an die entsprechenden Fachbetriebe weiter. Außerdem kümmern sich die Ranger darum, dass sowohl Beschilderung als auch Wegezustand tadellos sind.

Unser Projekt „RuhrtalRadweg-Ranger“ hat auch beim „Bundesministerium für Verkehr, Bau und Straßenentwicklung“ für Interesse gesorgt.(mehr)

Kontakt
Ruhrtalradweg-Ranger
Ansprepartner: Andreas Vieth
Ruhrstr. 26
59821 Arnsberg
Tel: 0175-57 47 828

Unseren Ranger und Anleiterhelfer Herrn Andreas Vieth erreichen Sie Montag-Freitag von 10.00-16.45 Uhr. Unser Rangerteam erreichen Sie unter 0178 27 81 258.